Mit diesem Motto versuchten Dr. Claus-Peter Bockhacker und sein Team (u.a. ein Rettungsassistent) unseren SchülerInnnen die Angst zu nehmen, als Ersthelfer etwas verkehrt zu machen.

Am letzten Donnerstag vor den Ferien war es wieder soweit.

Am Donnerstag, dem 05.07.2018, hatte das Theaterstück ‘Biedermann und die Brandstifter‘ in der Aula des Wüllenweber-Gymnasiums Premiere. Der erfolgreichen Veranstaltung folgten zwei weitere Aufführungen.

Als zweitältester Kooperationspartner des BAV´s war es für das WWG eine große Ehre am 4.07.2018 zu der feierlichen Eröffnung des zdi-Schülerlabors auf Metabolon eingeladen zu sein. Das zdi – Schülerlabor hat das Ziel, in der Zukunft die oberbergischen Betriebe mit Fachkräften aus der Region zu versorgen.  

Bisher hatten schon Schüler/innen der Sekundarstufe 1 des WWG´s mit Begeisterung den „Metabolon-Mint - Außerschulischen Lernort“ genutzt und viele interessante Dinge zu den Themen; Stoffkreisläufe, Bodenlebewesen, Kompostierung und Handyrecycling erforschen können.

Mit der heutigen Eröffnung des zdi-Schülerlabors auf Metabolon, können künftig auch Jugendliche der Oberstufe interessante Aspekte aus der „MINT-Welt kennenlernen Die Oberstufenschüler/innen können sich bei spannenden Experimenten über MINT – Berufe informieren, die in der Region gebraucht werden, sich für diese begeistern und sich für einen Studiengang im Campus Gummersbach der Technischen Hochschule Köln entscheiden.  

Das zdi-MINT – Schülerlabor bietet kostenlos buchbare Module an, in denen sich die Schüler/innen mit den Themen, Windenergie, Energiespeicherung Klimawandel und -schutz sowie alternativen Wärmequellen mit Modellen auseinandersetzen. Die MINT-Fächer am WWG freuen sich schon auf das nächste Schuljahr, um vielen Schülerinnen/n diese Lerngelegenheit und Berufsorientierung zu ermöglichen. 

Der Diff-Informatikkurs unserer Stufe 8 nahm an einem Informatik-Wettbewerb teil und belegte den 2. Platz in unserem Kreis. Wir nannten uns „Die krosse Krabbe“ und hatten mit den 2. Platz ein Preisgeld von 200 Euro bekommen. Leider konnten wir nicht an der Endrunde in Köln teilnehmen, da sich nur der Erstplatzierte dafür qualifizierte. Wir waren mit unserem Gewinn sehr zufrieden, da wir das erste Mal an diesem Wettbewerb teilgenommen hatten.

 

In diesem „Webbewerb“ ging es darum, dass man Fragen oder knifflige Rätsel in einer bestimmten Zeit lösen musste. Es gab unterschiedliche Kategorien wie z.B.vorgegebene Bausteine so programmieren, dass sie an einer bestimmte Stelle ankommen sollten.

 

Der Webbewerb fand während des Informatik-Unterrichts statt. Jeder Teilnehmer saß an einem eigenen Computer. Partnerarbeit war nicht erlaubt. Teilnehmen durfte jede weiterführende Schule. Geschlagen geben mussten wir uns nur von der Realschule Hepel, für die es schon die 7. Teilnahme war.

 

Dank Herr Donath und seiner guten Vorbereitung haben wir diese tolle Platzierung erreicht und werden mit dem Preisgeld gemeinsam zum Bowling gehen und mit dem Rest unsere Kurskasse auffüllen.

 

                                                                                                                   (Mert Akbas, Klasse 8b)

 

Weitere Aufgaben:

Frage a:

Ein Wolf wurde zum offiziellen Maskottchen der Fußball-WM 2018 in Russland gekürt. Gegen welche beiden Tiere setzte er sich bei der Endabstimmung durch und wie heißen die Studentinnen, von denen die Entwürfe zu den drei Finalisten stammen?

Antwort:

Der Wolf hat sich gegen eine Katze und einen Tiger durchgesetzt. Designt wurde er von Ekaterina Bocharova.

 

Frage b:

Wieviele Kilometer Luftlinie liegen zwischen dem Stadion, in dem Brasilien bei der WM 2018 sein zweites Gruppenspiel haben wird und dem Stadion, in dem das spätere der beiden Spiele am ersten Freitag im Juli stattfinden wird?

Antwort:

Die Entfernung zwischen den Stadien in Luftlinie beträgt 900.59km.

 

Frage c:

Der offizielle Spielball der diesjährigen Fußball-WM heißt Telstar 18. Wie lautete der Name des offiziellen Spielballs in dem Jahr, in dem Deutschland zum vierten Mal im Finale einer Fußball-WM stand?

Antwort:

Der Ball ist von 1982 und heißt Tango España.

 

Unterkategorien

Städt. Wüllenweber-Gymnasium | Am Wäcker 26 | 51702 Bergneustadt | Tel: 02261/789180 | Fax 02261/7891817 | Mail: info@gymnasium-bergneustadt.de | Letzte Aktualisierung: 20.07.2018